DP 3346 Rolle+Rand (5x) Auslands-Drucksache (Bauwerke + Denkmäler) Ersttags-Tagesstempel 31-07-1990

DP 3346 Rolle+Rand (5x) Auslands-Drucksache (Bauwerke + Denkmäler) Ersttags-Tagesstempel 31-07-1990

5,55 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

DP (Deutsche Post, Ex-DDR).

VGW-Tarif gültig ab 1.4.1989-31-03-1991 (Verkehrsgebiet West).

Auslands-Luftpost-Drucksache, Größe: 112x162mm, von 1000-Berlin-28 (VGW) nach Buenos Aires, Argentinien, privat an Service Center, auf DDR-Ersttags-Kuvert.

(Anm. der Red.:) Wegen der zwei noch bestehenden Posthoheiten waren Deutsche Post (Ex-DDR) PWZ vom Westen ins Ausland nicht erlaubt, obwohl sie mit West-Mark bezahlt waren. Auch die DDR-PWZ waren nicht zugelassen. Die Verwendung dieser PWZ waren erst mit der Deutschen Einheit am 03-10-1990 erlaubt. Da alle hier verwendeten PWZ mit West-Mark bezahlt wurden, ist der Deutschen Bundespost kein Schaden entstanden. In der Postpraxis wurden die Richtlinien der beiden Posthoheiten allgemein nicht zur Kenntnis genommen.

Ersttags-Tagesstempel für DP 3346 Rolle (mit Druckbahnenrand) : 1000-Berlin 28 (West) vom 31-07-1990, auf Beleg übergehend.

Beschreibung der verwendeten Postwertzeichen (PWZ) : DP Michel 3346 vom Bogen - Brandenburger Tor (50 Pfg.) Feld 51 mit Passerzeichen und DP Michel 3346 Rolle (mit Druckbahnenrand) (5x) - Brandenburger Tor (50 Pfg.), hierfür Ersttag mit Rollennummer: 255 und grüner Randmarkierung. Bei der Herstellung unter Zeitdruck, wurde der Druckbahnenrand der Rollenmarken teilweise nicht abgetrennt und wirkt dadurch für sich. Da der Rand der Rollenmarke bei der Freimachung von Belegen sehr leicht "abfiel", wird es nur wenige, ungetrennte echt gelaufene Belege geben. Leicht an der Zähnung vom Rand zur Briefmarke zu erkennen.

Beleg wurde mit 3 DM portogerecht frankiert, Auslands-Luftpost-Drucksache bis 100g = 1,60 DM + Luftpostzuschlag 4x35 Pfg. = 1,40 DM.

Meine Meinung: Beleg ist unversehrt, ist mit natürlichen Gebrauchsspuren echt gelaufen und die Briefklappe ist unberührt.

Die Nummer der Frankatur (verwendete Briefmarke) ist aus dem Michel Deutschland Spezial Katalog entnommen und die Beschreibung des Beleges nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Eine DIN-A4-Komplettbeschreibung liegt dem Beleg anbei.

Für weitere Infos, bitte Mail an:

winni-marlou@t-online.de